lesehuhn.de

Hallgrimur Helgason – Zehn Tipps, das Morden zu beenden und mit dem Abwasch zu beginnen Mai 24, 2010

Filed under: Romane — hilpirella @ 9:47 pm
Tags:

Tomislav alias Toxic ist aus Kroatien nach New York gekommen und arbeitet als Auftragskiller, denn das Töten hat er im Balkankrieg gelernt. Er schwimmt auf der Welle des Erfolgs, hat er doch gerade seinen dritten Sixpack erreicht (so nennt man im Killerfachjargon, wenn man sechs Opfer mit nur einem Schuss tötet) und eine ziemlich heiße Freundin. Da entpuppt sich sein letztes Opfer als Undercover FBI Agent.
Toxic muss verschwinden und landet rein zufällig in Island – mit der Identität eines amerikanischen Fernsehpredigers. Und dann kommt noch eine butterblonde isländische Frau mit einer Haut wie Frischkäse sowie der Grand Prix Eurovision ins Spiel…

Dieses Buch ist zum Schreien lustig: Die unaussprechlichen Namen der Isländer und deren Eigenheiten, das mit Moos überzogene kalte Land, der liebenswerte Profikiller, der einfach seinen Job gut machen will.
Aber es gibt auch einen ernsthaften Erzählstrang, der sich langsam entwickelt und wie ich finde mit viel Feingefühl eingeflochten ist.

Im Übrigen macht diese Lektüre auch Lust, mal nach Island zu reisen, auch wenn die Menschen dort etwas schräg zu sein scheinen und ein unausprechlicher Vulkan nicht aufhören will, Asche zu spucken.

Werbeanzeigen