lesehuhn.de

Besuch BuchBasel 2010 November 13, 2010

Filed under: Veranstaltung / Lesung — themaktima @ 8:52 pm
Tags: ,
Ausgleich für den recht hohen Eintrittspreis von 16 Stutz: 5 Buchtaler im Wert von 5 Stutz.

Ausgleich für den recht hohen Eintrittspreis von 16 Stutz: 5 Taler im Wert von 5 Stutz.

2008 waren wir zum ersten Mal bei der „Buch.08“ in Basel. Die fand damals in der E-Halle statt – ein unserer Meinung nach toller Veranstaltungsort mit viel Charme. Und weil es uns damals so gut gefallen hat, haben wir uns sehr auf den diesjährigen Besuch gefreut.

(more…)

Advertisements
 

Lirum Larum Lesefest in Freiburg 04.10.09 Oktober 4, 2009

Filed under: Veranstaltung / Lesung — kikeriki @ 8:33 pm

Heute waren wir, wenn auch nur kurz, auf dem Lirum Larum Lesefest in Freiburg. Wir waren gekommen, um das aktuelle „Sams“ Buch von Paul Maar höchst persönlich vorgelesen zu bekommen, aber unsere Kinder waren  für die vielen Paul Maar Gedichte, die der Autor eingangs zum Besten gegeben hat, wohl etwas zu jung.

Und von wegen Kinder lesen nicht mehr. Der Andrang vor der Halle war ungefähr so wie im Karstadt beim Sommerschlussverkauf. Und um einen Platz zu ergattern musste man ähnlich rennen, wie beim SSV für das ultimative 1 Euro-Schnäppchen.

Das Lesefest geht noch zwei Tage, vielleicht schaffen wir es nochmals zu einem altersgerechten Kinder-Lese-Schmankerl.

Infos unter lesefest.freiburg.de

 

Besuch beim Buch- und Literaturfestival buch.08 in Basel November 15, 2008

Filed under: Veranstaltung / Lesung — hilpirella @ 6:27 pm
Tags: , ,

Gestern war ich als Besucher bei der buch.08 in Basel, einem dreitägigen Buch-und Lieteraturfestival. Von Buchmessen kenne ich bisher nur Fotos von hoffnungslos überfüllten, riesiegen Messehallen und so etwas ähnliches hatte ich auch in Basel erwartet. Doch weit gefehlt: Der Veranstaltungsort E-Halle ist kein steriler Neubau sondern eine ehemalige Warenumschlagshalle, die ihren rohen Charme behalten hat und in der mit viel Improvisation verschiedene kulturelle Events stattfinden.

buch.08 in Basel

buch.08 in Basel

E-Halle

E-Halle bei der Messe Basel

Restaurant Vulcanello

Restaurant Vulcanello, Photo by Dirk

Was gibt’s zu sehen?
Vertreten sind ein paar große Verlage (Diogenes, Hanser, Suhrkamp) vor allem aber zahlreiche kleine deutsche und schweizerische Verlage, die sich mit kleinen Auflagen und oft sehr liebevoll gestalteten Büchern präsentieren. Positiv ist mir aufgefallen, dass auch das flächenmäßige Verhältnis der Messestände zwischen großen und kleinen Verlagen relativ ausgewogen war.

Highlights waren für mich die „Exoten“, wie zum Beispiel der Buchkünstler Karl-Friedrich Gross aus Freiburg, der wundervolle Bücher schafft oder ein Lyrikprojekt, bei dem -nach Einwurf eines Geldstückes- jungen Menschen, die hinter einer Wand sitzen, ihre eigenen Texte vorlesen.

Vorlese-Automat

Vorlese-Automat

Was gibt’s zu hören?
An insgesamt vier verschiedenen „Foren“ finden Interviews, Podiumsdiskussionen und Autorenlesungen statt. Am Freitag war davon noch nicht allzuviel zu haben, allerdings wird der gesamte Samstag den Nominierten des Schweizer Buchpreises gewidmet sein. Mit einem speziellen Jugendforum werden auch insbesondere jugendliche Leser angesprochen.

Forum auf der Buch.08

Forum auf der Buch.08

Auch der unkommerzielle Radiosender Radio X ist auf der Messe vertreten. Aus einem nachgebauten Wohnzimmer heraus wird Radioprogramm zum Zusehen gemacht. Hier finden Interviews mit Autoren statt, im Hintergrund die Messegeräusche. Sehr empfehlenswert für alle Daheimgebliebenen ist der Live-Stream unter www.radiox.ch.

Studio von Radio X auf der buch.08

Studio von Radio X auf der buch.08

Bin sehr begeistert von dieser Veranstaltungin der nicht das Verkaufen im Vordergrund stand sondern das Schmökern, Stöbern und Zuhören. Ich hoffe, dass die buch.09 im nächsten Jahr mit dem gleichen Konzept weitermacht – dann werde ich mir den Termin gleich schonmal in den Kalender eintragen.