lesehuhn.de

Lucy Fricke – Ich habe Freunde mitgebracht August 17, 2011

Filed under: Romane — hilpirella @ 9:47 pm

„In einer Krise gibt es nichts Besseres als Freunde, denen es richtig mies geht.“ Mit Wahrheiten wie dieser ist der kleine Roman von Lucy Fricke gespickt und ich dachte häufig: diesen Satz könnte ich unterstreichen.
Jon ist Schauspieler und nach Jahren in denen er immer nur die Leiche spielen durfte steht kurz vor seinem Durchbruch, Martha wünschte sich so sehr ein Kind und ist endlich schwanger, Betty ist ein Arbeitstier und hat eine Affäre mit einem Mann, der sicher bald seine Frau verlassen wird und Henning, Vater von Marthas Kind, wird auch endlich erwachsen und findet einen einen Verlag für seine Comics.
Doch dann rollt die Krise an, lautlos und jeder der vier bekommt sein eigenes massgeschneidertes Waterloo. Und so bleibt nur die Flucht – denn Flucht ist immer eine Option!

Dieser Roman ist sehr sprachgewaltig und lustig und frisch und man wäre gerne wieder ein paar Jahre jünger und Raucher und lebte in Berlin. Ich werde jedenfalls noch mehr Lucy Fricke lesen.

Werbeanzeigen
 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s