lesehuhn.de

Kim Thuy – Der Klang der Fremde Januar 21, 2011

Filed under: Romane — themaktima @ 10:31 pm
Tags: ,

Ich interessiere mich für das frühere Indochina und seine Geschichte, und die Lesehühner haben auch schon Reisen nach Vietnam, Kambodscha und Laos unternommen. Auf dieses kleine, auch wirklich hübsch gefertigte Büchlein hatte ich mich sehr gefreut.
Und auf den ersten ca. 10 Seiten ist „Der Klang der Fremde“ umwerfend. Mit verstörenden und emotionalen Szenen der Flucht aus Vietnam beginnt Kim Thuy ihren Roman – das ist schon ganz große Kunst. Aber dann… ja, dann kommt eigentlich nichts mehr. Die Verve ist perdü, das Ende eines jeden (in der Regel nur wenige Sätze langen) Kapitels dient nur noch als Stichwortgeber für das nächste, und so wird das Ganze zu einer beliebigen Aneinanderreihung von Erinnerungsfragmenten. Ich habe Mitgefühl und größten Respekt für die Menschen, die aus ihrer Heimat vertrieben wurden und in einer völlig fremden Welt das Leben neu erlernen müssen. Aber die Bedeutung, die solche Erinnerungen für die Autorin mit Sicherheit haben und auch für uns haben können, hat in diesem Buch keine Form gefunden. Meine Distanz zum Text wuchs vielmehr mit jeder Seite. Schade.


Werbeanzeigen
 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s