lesehuhn.de

Freaks von Joey Goebel September 6, 2010

Filed under: Romane — kikeriki @ 2:03 pm

Wer den Lesehühnern folgt wird feststellen: Hohe Joey Goebel-Dichte. Das ist nun der dritte Roman, den ich von Joey Goebel gelesen, nein verschlungen habe. Und er hat mich sehr sehr oft zum Lachen gebracht.

„Freaks“ ist die Geschichte von 5 Menschen, die eine Punk-Band gründen und den großen amerikanischen Traum, berühmt zu werden, verfolgen. Die Protagonisten sind echte Persönlichkeiten: Da ist eine alte Dame, die ein sehr aktives Sexualleben, auch mit jüngeren Männern hat und die Gruppentherapie-Sitzung – zu der sie ihre Familie zwingt – mit ihren Ansichten „bereichert“; eine bildschöne  junge Frau, die sich versucht der Anmache von Männern zu entziehen, in dem sie sich in einen Rollstuhl setzt; einem irakischen Ex-Soldaten, der in den USA gekommen ist, um den Mann zu finden, den er im Krieg angeschossen hat; ein 8-jähriges Mädchen und einem Afroamerikaner mit Hilfsjob und philosophischen Gedankengut. So unterschiedlich sie sind, haben sie doch was gemeinsam: Sie alle suchen ihren Weg, Respekt und Freiheit.

Erzählt wird „Freaks“ in Perspektivwechseln – aus den Erzählungen der Bandmitglieder, aber auch von dritten Personen. Witzig, skurill und dennoch erneut ein Roman mit viel Tiefgang unter der lustigen Schale: „Freaks“ eines meiner Lieblingsbücher in 2010.

Werbeanzeigen
 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s