lesehuhn.de

Juli Zeh – Schilf Oktober 4, 2009

Filed under: Romane — hilpirella @ 4:31 pm
Tags: , ,

schilf Um es gleich vorweg zu nehmen: ein faszinierendes, spannend komponiertes Buch mit einem zügigenTempo, das irgendwo zwischen Roman und Krimi einzuordnen ist. Es gibt zwei Fälle zu lösen, doch die Kripo erscheint erst etwa zur Hälfte des Buches. Das ist schonmal sehr wohltuend, wo sich doch so viele Krimis nur noch um den Kommissar und dessen Persönlichkeit und kaum noch um das Geschehene drehen.

Schilf ist eine aussergewöhnliche Geschichte, die im Umfeld der Quantenphysik spielt. Zwei Freunde, die unterschiedliche Theorien vertreten und unterschiedliche Leben leben: Sebastian Oskar ist immer noch Single und forscht am Cern in Genf, Sebastian ist Professor und lebt mit seiner Familie im beschaulichen Freiburg. Ein Telefonanruf ändert sein Leben in nur einem Moment und reißt ihn aus der Idylle.

Dieses Buch konnte ich nur schwer aus der Hand legen – und lege es jedem ans Herz, der es noch nicht kennt.

Werbeanzeigen
 

One Response to “Juli Zeh – Schilf”

  1. kikeriki Says:

    Mir hat „Schilf“ auch sehr gut gefallen.
    Der skurille Mordfall, der auf der Schauinslandstrecke stattfindet, kommt mir immer wieder in Erinnerung, wenn ich selber auf dieser Strasse unterwegs bind.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s