lesehuhn.de

Wilhelm Genazino – Mittelmäßiges Heimweh April 22, 2009

Filed under: Romane — themaktima @ 8:54 pm

Dieter Rotmund ist im mittleren Alter, hat einen sicheren Job, unterhält scheinbar aus beruflichen Gründen mit Frau und Tochter eine Fernbeziehung und führt ein völlig durchschnittliches Leben. Eine Durchschnittlichkeit, aus der er nicht entkommen kann – nicht mal, nachdem ihm beim Verfolgen eines Europameisterschaftsspiels in einer Kneipe plötzlich ein Ohr abfällt. Rotmund findet sich erstaunlich schnell mit seiner neuen Behinderung ab.
Genazino_Mittelmaessiges_Heimweh

Genazino erzählt eine Geschichte des „Irgendwie-Scheiterns“ und des Verlassenwerdens. Den Leser erwartet ein Roman, in dem zwar nicht wirklich viel passiert; die Beobachtungen und Reflexionen des still an der Welt verzweifelnden Dieter Rotmund sind die Lektüre aber allemal wert. Wer jedoch am liebsten Bücher liest, in denen beispielsweise am Ende der Inspektor den Schuft verhaftet, wird mit „Mittelmäßiges Heimweh“ wohl nicht glücklich werden.

Der Roman wurde von der Kritik sehr zwiespältig aufgenommen. Hier findet Ihr ein schönes Beispiel dafür in der Zeit: Pro und Contra vertreten durch Eberhard Falcke und Ulrich Greiner.

Mir jedenfalls hat er sehr gut gefallen.

Auf der Rückseite des Büchleins urteilt Gerrit Bartels vom „Tagesspiegel“: „Ganz auf der Höhe seiner Kunst… das volle Genazino-Programm: Humor und Melancholie, Ironie und Alltag.“ Besser kann man es vielleicht nicht ausdrücken – daher lasse ich das zustimmend so stehen.

Taschenbuch, 188 Seiten, erschienen im dtv Verlag. EUR 8,90.

Advertisements
 

André Aciman – Ruf mich bei Deinem Namen April 16, 2009

Filed under: Romane — hilpirella @ 8:41 pm
Tags: , , ,

Dies ist eine wundervolle Liebesgeschichte, die in den 80er Jahren am Meer irgendwo in Italien spielt. Der 17-jährige Italiener Elio und der etwas ältere Amerikaner Oliver, der ein paar Wochen im Hause von Elios Eltern verbringt, verlieben sich ineinander. cover-ruf-mich Die Geschichte ist aus Sicht von Elio geschrieben, der durch ein Wechselbad der Gefühle geht und sein Glück nicht fassen kann als er feststellt, dass Oliver auch ihn liebt. Die Dauer der „Romanze“ scheint durch den Aufenthalt Olivers in Italien begrenzt zu sein, doch Elios Liebe geht weit über diesen Zeitraum hinaus.
Eine schöne, zuweilen sehr erotische Liebesgeschichte die einen ganz nebenbei auch an eine italienische Küste im Hochsommer transportiert…

 

ottos mops von Ernst Jandl

Filed under: Gedichte — themaktima @ 3:22 pm
Tags: , ,

ottos mops trotzt
otto: fort mops fort
ottos mops hopst fort
otto: soso
otto holt koks
otto holt obst
otto horcht
otto: mops mops
otto hofft
ottos mops klopft
otto: komm mops komm
ottos mops kommt
ottos mops kotzt
otto: ogottogott

 

hasen-ode von Gerhard Rühm

Filed under: Gedichte — hilpirella @ 11:44 am
Tags: , , ,

hasen in hosen
lasen in losen
assen aus dosen
sassen in sossen

grasen im grossen
rasen in rosen
blasen mit blossen
nasen in moosen

aasen in posen
gasen und tosen
vergassen zu kosen
die hasen in hosen